Janina Janke Portrait

for English see below

Janina Janke (geb. 1974 in Frankfurt am Main) ist forschende Künstlerin, Regisseurin und Bühnenbildnerin. Sie nimmt Räume und Gebäude zum Ausgangspunkt für Theater- und künstlerische Forschungsprojekte. Diese entstehen in lokalen und internationalen Kontexten auf der Schnittstelle von Kunst, Musik, Architektur und Wissenschaft.
2006 - 2016 konzipierte sie mit der Künstlerformation OPER DYNAMO WEST zahlreiche musikalische Site-Specific-Inszenierungen über die Transformation der Westberliner City (u.a. Joachimsthaler Straße, Bahnhof Zoologischer Garten, Europa-Center, Schiller Theater, Versuchsanstalt für Wasserbau und Schiffbau). In Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Komponisten Bill Dietz realisierte sie 2012/13 großformatige partizipative Aktionen und Installationen in Le Corbusiers Unités d’habitation in Berlin und Marseille. Gemeinsam mit dem Literaturwissenschaftler und Autor Toni Bernhart entwickelte sie 2010 und 2016 Aufführungen frühneuzeitlicher Dramen in Architekturen von Werner Tscholl in Südtirol, eine davon in Kooperation mit dem Forschungsprojekt DramaNet der FU Berlin.
2011 - 2015 war Janina Janke Teilnehmerin am FWF (Austrian Science Fund) geförderten, Künstler*innen und Wissenschaftler*innen verbindenden Forschungsprojekt andere räume - knowledge through art. Hierbei untersuchte sie zusammen mit dem Musiker und Künstler Maurice de Martin die Hauptquartiere der Vereinten Nationen in Wien, New York, Nairobi und Genf. Ihre Ergebnisse präsentierten sie unter dem Titel UNKNOWN SPACES in Ausstellungen, Performances, Vorträgen und Workshops in den Hauptquartieren der Vereinten Nationen selbst sowie in wissenschaftlichen und künstlerischen Kontexten der "UN-Host-Communities". Aktuell leitet Janina Janke mit Julie Rüter das zweijährige Museumsprojekt ANKOMMEN bauen wohnen leben über den städtischen Wandel von Bernau bei Berlin, gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes.

Neben ihren Kunstprojekten über markante Architekturen und öffentliche Räume ist Janina Janke als freie Bühnen- und Kostümbildnerin für Theater tätig, so z.B. regelmäßig für das Theaterkollektiv Turbo Pascal

Stipendien/ Preise:
2016 Künstlerresidenz im Benediktinerstift Marienberg (Südtirol) im Rahmen des Theaterprojekts Griseldis, 2015 artist in residence im quartier 21 - Museumsquartier Wien, 2014 Stipendiatin der Cité Internationale des Arts in Paris, 2013 Residenzstipendium (GMEM) für Marseille, 2012 Residenzstipendien (Goethe-Institut) für NYC und Nairobi, 2012 artist in residence bei den Vereinten Nationen in NY, 2010 Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom (Casa Baldi), 2009 Projektstipendiatin der Akademie Schloss Solitude, 2008/09 Stipendiatin der Pilotphase der Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften der Universität der Künste Berlin 

Ausbildung:
2000 – 2005 Bühnenbildstudium UdK Berlin 
1997 – 2000 Studium Europäische Ethnologie und Philosophie LMU München/ HU Berlin 
1994 – 1997 Tischlerlehre 

 

Janina Janke, born in 1974 in Frankfurt am Main, is a researching artist, director and stage designer. After an apprenticeship as a carpenter, she studied European ethnography and philosophy in Munich, and then stage design at the University of the Arts in Berlin. In 2006 she co-founded the artist collective OPER DYNAMO WEST. Since then her work consistently takes place in dialogue with particular buildings and spaces in Berlin and internationally. She conceives and realizes spatial interventions, experimental stagings and artistic research projects – all at the intersection of art, architecture, and science. Her work seeks to make the aesthetic, social, and narrative structures of urban spaces acoustically, visually, and scenically palpable in the form of performances and installations. Janina Janke works in constant collaboration with the American composer Bill Dietz and the musician and transdisciplinary artist Maurice de Martin. 2011 - 2015 she was a participant of „andere räume - knowlegde through art“, a longterm research project of artists and scientists supported by the Austrian Science Fund (FWF).

Along with her own artistic projects in and about architectural and publics spaces, Janke continues to be active as a freelance stage and costume designer. Like this she is working on a regular basis with the performance-collective Turbo Pascal.

In 2008/09 she was a fellow of the Graduate School of the Arts and Sciences of the the University of the Arts, Berlin; in 2009 she had a project fellowship at Akademie Schloss Solitude; in 2010 she was a fellow of the German Academy in Rom, Casa Baldi; in 2012/13 she received residency fellowships from the Goethe Institute in New York City and Nairobi; 2012 artist in residence of the United Nations in NY; in 2013 she was a resident fellow at gmem - centre national de création musicale in Marseille; 2014 she was a fellow of the cité internationale des arts in Paris, 2015 artist in residence at quartier 21 - MuseumsQuartier Vienna.