Hotel Korea

Geräuschoper in 5 Räumen, Videoinstallation

Europa-Center Berlin, 2007

Oper Dynamo West begab sich in das Europa Center im Westen Berlins und erweckte in der 60er Jahre Shopping-Mall asiatische Geister zum Leben.
HOTEL KOREA näherte sich mit 27 koreanischen Alltagsgeräuschen und einem Märchen einer fremden Person in ihrer fernen Welt. Das Europa-Center wurde zur Suchmaschine: Die Suche nach einer unbekannten Koreanerin verband Berlin mit Busan und die Realität des Raums mit einer alten koreanischen Legende. In 5 Räumen mit Tanz- Musik- und Objekttheater, Video- und Klanginstallationen erzählte die Oper Dynamo West die Geschichte eines Liebespaares und ihres Geisterkarpfens.

Konzept: Janina Janke und Lee Soo-eun
Regie: Janina Janke
Dramaturgie: Dr. Stefanie Scheu
Video: Benjamin Krieg
accoustic environment: stefanpaul
Bühne: Lee Soo-eun
Kostüme: Pieter Bax
Choreografie: Jean Chaize 
Tontechnik: Matthias Krebs
Maske: Ben Müller 
Fotografie: Benjamin Krieg

mit
Hosts: Fernando Anivarro, Janik Kailas, Remo Lotano, Glyn Roberts
Internetcafe: Gander Choong-soon, Kim-Helterhoff Zoung-ok, Kim-Lange Young-sil, Kim-Münchow Gum-sun, Kim-Wehnes Ok-hi, Lee Bok-soon, Lippka Zeon-soon, Na-Kladas Sug-hui, Na-Rhee Scherfling, Shin-Nolte Kyong-soo
Korridor: Jean Chaize, Lee Soo-eun, Wandgemälde: Kim Jung-sun
Bar: Rhee Ae-rang, Panorama-Etage: Jean Chaize, Heo Eun-chin,Lee Soo-eun, stefanpaul, Dominik Kleinen

gefördert von der Kulturabteilung der Republik Korea und der UdK Berlin, 
unterstützt von Werbegemeinschaft Europa-Center, Mövenpick, Hotel Palace, Internetcafé in der Mini-City

OPER DYNAMO WEST und ehrliche arbeit - Freies Kulturbüro