© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar
© Daniela del Pomar

Gala Global

Turbo Pascal

Deutsches Theater Berlin, 2018

for English see below

70 Jahre nachdem der ehemalige amerikanische Soldat Gary Davis seinen Pass abgab und sich zum „world citizen no.1“ erklärte, feiert das Theater- und Performancekollektiv Turbo Pascal die Weltbürgerschaft. Auf dem Vorplatz steigen Easy-Jetsetter_innen, Backpacker_innen, Geflüchtete und Reisende, weltgewandte Berliner_ innen und Wahlberliner_innen aus einer Limousine und betreten den roten Teppich. Doch verstehen die Weltbürgerinnen und -bürger alle das gleiche unter diesem Konzept? Wer kann schon in der ganzen Welt zu Hause sein? Wem sind die Wege in die Welt verbaut? Wer will sie vielleicht gar nicht betreten? So bietet die Gala Global eine Arena für gemischte Weltbürger_innengefühle und unterschiedliche Haltungen zur Welt, zur Nation, zur Stadt. Verschiedene Vertreter_innen und Gegner_innen von Weltbürgerschaft, die Turbo Pascal zuvor überall in Berlin begegnet sind, haben hier ihren Auftritt und verwickeln die Zuschauer_innen in Gespräche, Abstimmungen und Rangeleien.

Das Berliner Theater- und Performancekollektiv Turbo Pascal erarbeitet auch mit der Gala Global wieder ein „theatrales Publikumsexperiment“. Die Arbeiten der Gruppe sind oft durch partizipative Spielanordnungen geprägt, die das Publikum zum gemeinsamen Nachdenken über bestehende und mögliche Formen des Zusammenlebens einladen. Gala Global ist die zweite Arbeit von Turbo Pascal am Deutschen Theater.

 

Die Weltbürger_innen Suche
Anschließend an die Arbeit Die Welt in uns, in der das Theater- und Performancekollektiv Turbo Pascal mit Kindern und Jugendlichen den Spuren des „ersten Weltbürgers“ Gary Davis folgte, tragen sie seine Ideen in der Gala Global in die Stadt, überprüfen die Resonanz seiner Ideen und gehen auf Weltbürgersuche. Über ein halbes Jahr hinweg war das Team in ganz Berlin unterwegs, um Ideen zur Weltbürgerschaft zu sammeln. Zwischen Brandenburger Tor und Don Xjuan Center, zwischen Marzahn und rund um den Wannsee, lud die Gruppe Menschen mit unterschiedlichen Perspektiven und Hintergründen in ihre Recherche-Limousine zu Interviews, die nun auf der Gala Global zu Gehör kommen. 

Von und mit: Maria Abramov, Ali Akyildiz, Slavo Batinic, Maral Bakhshi, Bob, Jens Dierkes, Dalia Elfahim, Dorian Fabini, Bettina Grahs, Olaf Grolmes, Friedrich Greiling, Hoang Tran H. Hanh, Bianca Kriel, Cherry C. Lewis, Angela Löer, Frank Oberhäußer, Eva Plischke Mudar Rahmadan, Gino Reusner, Bettina Schwarz, Sina Seiler, Sabine Trummer, Heidi Trul, Björn Zahn 

Konzept: Realisation Turbo Pascal
Ausstattung: Janina Janke
Musik: Friedrich Greiling
Dramaturgie: Joshua Wicke
Regieassistenz: Johann Otten
Regiehospitanz: Anne Beckert
Ausstattungsassistenz: Viktor Reim

Uraufführung, 5. Mai 2018, Theatervorplatz

Gala Global

After the youth project Die Welt in uns,Turbo Pascal continues its commitment to the legacy of Garry Davis, the self-proclaimed World Citizen No. 1 and founder of the cosmic movement. From September 2017 onwards, in a limousine in Berlin, at the centre of society and at its edges, the theatre collective will be looking for people who consider themselves to be cosmopolitan, and others who cannot identify with it at all.

Where do world citizens live and where not? What forms of citizenship can be envisaged and by whom? 

In May 2018, the theatre forecourt will be the venue for a world citizen’s gala – a ceremonial act, a presentation and game of status, an arena for mixed feelings, experiences and attitudes towards being a world citizen. Various representatives of world citizenship will make their appearance on the red carpet and at long tables will draw spectators into conversations, votes and wrangling.

with Maria Abramov, Ali Akyildiz, Slavo Batinic, Maral Bakhshi, Bob, Jens Dierkes, Dalia Elfahim, Dorian Fabini, Bettina Grahs, Olaf Grolmes, Friedrich Greiling, Hoang Tran H. Hanh, Bianca Kriel, Cherry C. Lewis, Angela Löer, Frank Oberhäußer, Eva Plischke Mudar Rahmadan, Gino Reusner, Bettina Schwarz, Sina Seiler, Sabine Trummer, Heidi Trul, Björn Zahn 

concept: Turbo Pascal 
stage and costume design: Janina Janke
music: Friedrich Greiling 
dramaturgy: Joshua Wicke
assistance: Johann Otten, Anne Bickert, Viktor Reim

world premier, 5. Mai 2018