Ein_fuehrung

inszenierter Stadtspaziergang

Joachimstaler Straße Berlin, 2006

In Form einer Stadtführung setzte Oper Dynamo West ihren Focus auf die Achse zwischen dem Bahnhof Zoo und dem „Studio für internationalen Gesellschaftstanz“ in der Joachimstaler Strasse. In Gruppen wurden die Teilnehmer nachts durch die illuminierte Stadt-Landschaft zu einzelnen Stationen geführt. Dort warteten Darsteller. Sie übernahmen Rollen typischer Protagonisten dieses Bezirks: Da ist die Kassiererin vom Ullrich-Supermarkt, eine Dame von Beate Uhse, der Chef vom Hochzeitsladen „Balayi Magazasi “, der Boy des Hotels Concorde, die zwei Polizisten vor der Synagoge, nach der Horde der Kudorf-Besucher dann die Opernsängerin vor der Universität der Künste, die eine Puccini Arie zum besten gab. Die Erzählungen, die der Teilnehmer von diesen Figuren zu hören bekam, waren Geschichten, die die Oper Dynamo West aus zahlreichen Interviews mit den realen Personen ausgewählt und zusammengestellt hatte. Die Führung mündete in einem leer stehenden Stempelladen neben einem seit Jahren verlassenen Studio für Internationalen Gesellschaftstanz. Dort erwartete den Besucher eine Installation aus Fotos, Videostills und Geräuschen der zuvor durchlaufenen Strecke. 

Regie: Janina Janke / Franziska Seeberg
Interviews und Texte: Janina Janke / Franziska Seeberg / Oliver Spatz
Dramaturgie: Oliver Spatz / Julia Schreiner
Kostüme: Philine Rinnert / Julie Rüter
Klanginstallation: stefanpaul
Video- und Raumkonzept: Janina Janke / Philine Rinnert / 
Franziska Seeberg / Julie Rüter
Technik: Ralf Arndt
Gestaltung: Frederike Wagner
Fotografie: Benjamin Krieg

mit
Ulrike Bindert, Kirsten Burger, Annekathrin Bach, Martin Heesch, Michael Stoerzer und Ruth Rosenfeld

sowie
Soo-eun Lee, Kaye Hoy-yan Tai, Hyo-jin Shin, Jeonghong Park

gefördert vom Bezirksamt Charlottenburg Wilmersdorf zu Berlin

OPER DYNAMO WEST