Der Freischuetz-Ga

Opern-Performance und Videoinstallation
Musik von Lee Jaram, Maurice de Martin und Carl Maria von Weber

Schiller-Theater Berlin, 2008

Erinnerungen und Klänge hallen durch Zuschauerraum, Gänge und Foyer. Die Oper Dynamo West brachte mit Sängern, koreanischem Pansori, Tanz, Opernveteranen und experimentellen Musikern das verlassene Berliner Schiller-Theater zum Schwingen - kurz bevor dort die Bauarbeiten für den Einzug der Staatsoper begannen. In einer Annäherung an Webers Freischütz wurden Möglichkeiten und Traditionen des Musiktheaters erkundet. Das koreanische Pansori erzählte von gespielter und empfundener Klage und Freude vor, hinter und auf der Bühne. Max, Agathe und Ännchen überschritten die Grenzen ihrer Opernwelt. Und die Zuschauer begegneten im gesamten Theatergebäude den Motiven der Opernlegende vom Freischütz.

Konzept: Janina Janke, Maurice de Martin und Lee Soo-eun
Regie: Janina Janke
Musikalische Leitung: Maurice de Martin
Dramaturgie: Janina Benduski
Choreografie: Kim Jung-sun
Bühne und Kostüme: Lee Soo-eun
Videoinstallation: Corinne Rose, So Young Yang und Janina Janke
Tontechnik: Ralf Meinz
Maske: Elena Irsigler
Organisation und Produktion: Shin Hyo-jin
Presse: ehrliche arbeit - Freies Kulturbüro
Gestaltung: Frederike Wagner
Fotografie: Benjamin Krieg

mit 
Agnieszka Dziubak, Doris Egbring-Kahn, Hsuan Huang, Kim Bo-sung, Kim Jung-sun, 
Katrina Krumpane, Emily Laumanns, Lee Jaram, Stefanie Lindner, Maurice de Martin, 
Richard Nordemalm, Stefanie von Poser, Bianca Praetorius, Hans-Werner Sander, 
Gabriele Schwabe, stefanpaul, Monika Todt und Sophie Witte

gefördert durch die Korea Foundation und die UdK Berlin, 
unterstützt durch das Schiller Theater und die Deutsche Oper


OPER DYNAMO WEST in Kooperation mit dem Korea-Verband